Suche

Fächerbräu’s Bio-Zertifizierung verlängert



Karlsruhe. Im Januar 2019 wurde die Bio-Zertifizierung für die Bio-Biere der Karlsruher Bio-Brauerei Fächerbräu verlängert. Neben dem Bio-Festbier haben die Karlsruher Kuckucksbrauer ein Bio-Pils und ein Bio-Naturradler im Angebot.

Fächerbräu legt seit der Gründung im Jahr 2017 großen Wert auf regionale Zutaten. So verwenden die Karlsruher zum Brauen Schwarzwälder Quellwasser, welches direkt in den Braukessel fließt. Das Bio-Malz beziehen sie von der badischen Mälzerei Eckenstein in Lahr-Dinglingen sowie von Best Malz mit Sitz in Heidelberg, welches aus einer mittlerweile stillgelegten Karlsruher Mälzerei hervorgegangen ist. Das Bio-Spezialmalz stammt aus dem angrenzenden Franken. Der Bio-Hopfen wächst in der Bodenseeregion. Zudem gibt es bereits Kontakte zur elsässischen Hopfenkooperative, um von dort mittelfristig noch regionaleren Bio-Hopfen beziehen zu können. Ebenso gibt es Gespräche mit einem Karlsruher Landwirt, der bereits konventionelle Braugerste anbaut und auch am in Baden früher traditionellen Hopfenanbau Interesse zeigt. Die Hefe stammt unter anderem von einer Brauerei in der badischen Ortenau. Zudem steht Fächerbräu mit einer Karlsruher Brauerei in Kontakt, um für eine neue in 2019 geplante Biersorte die passende Hefe zu finden. Regionalität wird also großgeschrieben.

Doch nicht nur die Regionalität ist Fächerbräu wichtig, auch in Sachen ökologischer Landbau hat Fächerbräu Wurzeln. So ist einer der Gründer von Fächerbräu gelernter Landwirt und verfügt über langjährige Erfahrung im demeter-Landbau. Ebenso hat sein Bruder auf dem Hof der Dachswanger Mühle gearbeitet, von der die Mälzerei Eckenstein aus Lahr-Dinglingen einen Teil des Bio-Getreides bezieht.

Des Weiteren wird sehr viel Wert auf Nachhaltigkeit gelegt. Neben den schon selbstverständlichen wiederverwendbaren Pfandflaschen und Pfandkisten braut Fächerbräu als Kuckucksbrauer unter anderem bei der Brauerei Rogg im Schwarzwald. Die badische Brauerei stellt ihre Biere mit erneuerbaren Energien, CO2- und klimaneutral, umwelt- und ressourcenschonend her, was durch das Marken-Label Solarbier(R) garantiert wird. Unter anderem befindet sich eine Photovoltaikanlage auf dem Brauereigelände.

Die Bio-Zertifizierung von Fächerbräu wird mit einer lokalen Kontrollstelle durchgeführt. Der Kontrollverein Ökologischer Landbau e. V. sitzt in der Karlsruher Südstadt und prüft die Einhaltung der EU-Öko-Verordnung (EU-ÖKO-022).


Regional - Biologisch - Nachhaltig - das ist Fächerbräu, die Karlsruher Kuckucksbrauerei


Die Biere findest Du direkt im Bio-Einzelhandel, in Supermärkten, Bars und (Bio-)Restaurants überwiegend im Großraum Karlsruhe, zu finden unter www.faecherbraeu.com/finder oder online auf www.faecherbraeu.com/shop



© 2019 FÄCHERBRÄU GmbH             DE-ÖKO-022

  • Facebook
  • Instagram
  • Twitter
  • Youtube
  • untappd_white